Archiv Pressemitteilungen der DB Rheinlandbus

Bus und Bahn an Weihnachten und Silvester

© pixabay.com / jill111

Auch an Heiligabend und Silvester stehen Bus und Bahn nicht still. Die Busse verkehren an diesen beiden Tagen in der Regel nach dem Samstagsfahrplan. Abweichungen bzw. Einschränkungen sind im Fahrplan der jeweiligen Linie ausdrücklich genannt. Alle aktuellen Fahrpläne können auf der Seite Fahrplandownload heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Mit dem SchöneFerienTicket durch ganz NRW

Kinder und Jugendliche sind in den Ferien für 29,90 Euro mobil

Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür und trotz der coronabedingten Einschränkungen ist der ÖPNV ein sicheres und klimafreundliches Transportmittel. Für alle Kinder und Jugendliche von 6 bis einschließlich 20 Jahren, die zu Weihnachten einen Besuch bei Freunden oder der Familie planen, ist das SchöneFerienTicket NRW die erste Wahl:

  • Es ermöglicht seinem Inhaber im Zeitraum von Freitag, 24. Dezember 2021, bis Sonntag, 9. Januar 2022, beliebig viele Fahrten mit Bus, Bahn oder Zug in ganz NRW.
  • Es kostet gerade mal 29,90 Euro.
  • Das Ferienticket ist nicht übertragbar.
  • Es gilt neben Bus und Bahn auch für die 2. Klasse der Nahverkehrszüge (S-Bahn, RegionalBahn und RegionalExpress).
  • Geschwister und Freunde unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.
  • Das „SchöneFerienTicket NRW“ ist direkt im Bus oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie an Automaten erhältlich.

Schülerinnen und Schüler dürfen aufgrund der Änderung des Infektionsschutzgesetzes in den Weihnachtsferien nur noch dann den öffentlichen Personenverkehr nutzen, wenn sie die 3G-Anforderung (geimpft, genesen, getestet) erfüllen.

SchöneFerienTicket NRW: Günstig durch die Herbstferien

Mit Bus & Bahn sind Kinder und Jugendliche in ganz NRW für 29,90 Euro mobil

Die Herbstferien stehen vor der Tür und für Kids und Jugendliche zwischen 6 bis einschließlich 20 Jahren gibt es wieder das SchöneFerienTicket NRW. Dem Besuch bei Familie und Freunden steht also nichts mehr im Wege.

Afroamerikanerin mit Einwegmaske im Bus. Virenschutz
© PantherMedia / liudmilachernetska

„Dankeschön“ an 4erTicket-Nutzer:innen im VRR

Fahrgasterhebung vom 12. Juli bis 1. August 2021

Frau mit medizinischer Maske am Fenster

Regelmäßig wird im ÖPNV und so auch in unseren Bussen, eine Fahrgasterhebung durchgeführt. Hintergrund für die Zählung vom 12. Juli bis zum 1. August 2021 ist die SGB IX Feststellung. Diese erfasst die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am ÖPNV.

Mit der Durchführung der Erhebung in den Fahrzeugen der DB Regio Bus NRW ist die Firma Econex betraut. Die Mitarbeitern:innen werden sich im Zeitraum der Erhebungswelle den Fahrgästen gegenüber entsprechend ausweisen. Fahrgäste werden gebeten, den Zählern ihre Fahrausweise vorzuzeigen.

Doppelte Freude in Dormagen: Sieben neue Hybridbusse und noch mehr Fahrleistung

Hybridbusse
© Stadt Dormagen

Weltkindertag: Vorfahrt für unsere Kids!

Kinder unter 15 Jahren fahren am 20. September kostenlos durch ganz NRW

Anlässlich des Weltkindertages steht die Mobilität unserer Kinder und Jugendlichen wieder im Fokus. Am kommenden Sonntag, 20. September 2020, können alle Kinder bis einschließlich 14 Jahren kostenfrei alle Busse und Bahnen in ganz NRW nutzen.

Vor allem den älteren Kids empfehlen wir, einen Schülerausweis oder ähnliches mitzuführen, um den Nachweis des Alters zu erbringen, da die Nutzung der Nahverkehrsmitteln (2. Klasse) ohne gesonderten Fahrausweis möglich ist. Die Freifahrt gilt für alle Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen, für die S-Bahn sowie für die RegionalBahn- und die RegionalExpress-Linien.

Fahrplanänderungen zum 15. Dezember bei DB Reinlandbus

Am Sonntag den 15. Dezember findet im Bereich der DB Rheinlandbus ein Fahrplanwechsel statt und es kommt zu einigen Änderungen im Busverkehr. Die geänderten Fahrpläne stehen im Fahrplandownload zur Verfügung. Die wichtigsten Änderungen in Kürze:

Bereich Stadt Hagen, Ennepe-Ruhr-Kreis und Stadt Schwerte
Auf der Linie SB 38 wurde der Fahrplan an die veränderten An- und Abfahrtszeiten der S3 in Hattingen angepasst. Im Bereich Witten-Bommern kommt es zu einer veränderten Bedienung der Haltestellen. Die Linie 594 erhält eine zusätzliche Fahrt ab Hagen Hbf. um 21:28 Uhr nach Schwerte Bahnhof. An Samstagen wurde Das Fahrtenangebot zwischen 12 und 18 Uhr auf einen 30-Minuten-Takt geändert.

Bereich Velbert
Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember hat die BVR den Linienweg der OV8 in Velbert geändert. In Fahrtrichtung Velbert, Nierenhof verkehren die Busse von der Haltestelle „Velbert, ZOB“ über die Friedrich-Ebert-Straße zur Haltestelle „Parkstraße“ und „Bergische Straße“ und weiter über die Bismarckstraße zur Talstraße bzw. zur gleichnamigen Haltestelle „Talstraße“. Von dort geht es dann über die Bahnhofstraße bis zum Kreisverkehr und dann wieder auf den gewohnten Linienweg. In Fahrtrichtung „Velbert, ZOB“ fährt die Linie OV8 ab der Haltestelle „Metallstraße“ bis zur Bahnhofstraße und über die Talstraße und die Bismarckstraße bis zur Friedrich-Ebert-Straße bzw. zur Haltestelle „Parkstraße“. Die Linien OV6 und OV7 erhalten aufgrund des veränderten SPNV-Angebots in Langenberg veränderte Fahrpläne.

Bereich Dorsten, Gelsenkirchen und Bottrop
Die Linien SB 18 und SB 28 erhalten komplett veränderte Fahrpläne. Die An- und Abfahrzeiten werden in Dorsten auf das verbesserte Angebot des RE 14 Dorsten – Essen angepasst. Darüber hinaus wird in Dorsten der Anschluss zu zahlreichen Buslinien optimiert. Die Linie SB 29 erhält zudem zusätzliche Fahrten am Samstagnachmittag.

Bereich Wesel und Schermbeck
Aufgrund der veränderten Abfahrzeiten des SB 18 werden zahlreiche Fahrten der Linien 71, 72 und SB 3 verändert, um den Anschluss an die SB 18 zu wahren.

Erweitertes Angebot auf der Linie 44

Taxi Schild
© Manuel Schlarmann pixelio.de

Fahrplanänderungen am 28. August

Fahrplanänderungen in Grevenbroich zum neuen Schuljahr

Fahrplanwechsel am 9. Juni: Willich-Meerbusch

Zum Fahrplanwechsel am 09. Juni gibt es auch im Bereich Meerbusch/Willich einige Änderungen im Busverkehr. So verkehrt die Linie SB82 (Tönisvorst über Willich-Anrath nach Meerbusch) der BVR Busverkehr Rheinland auf dem gesamten Linienabschnitt in Fahrtrichtung Meerbusch fünf Minuten später. Somit können sich Pendler morgens länger Zeit lassen. Hintergrund ist, dass durch die Fahrzeitverschiebung die Berufspendler aus Richtung Viersen einen verbesserten Anschluss von der SB87 auf die SB82 haben. Im Bereich Willich-Kaarst erhält die Schnellbuslinie SB86 einen korrigierten und einheitlichen Linienverlauf. Die Haltestellen „Stahlwerk Becker“ und „Nelly-Sachs-Weg“ werden nicht mehr von der Linie SB86 bedient. Hierfür nutzen Fahrgäste künftig die Linie 053. Im weiteren Verlauf bedient die SB86 anstatt der Haltestelle „Marienstraße“ die Haltestelle „Willich, Bahnhof“. Auf der Linie SB82 entfällt die Haltestelle „Marienstraße“, ebenfalls zu Gunsten der Haltestelle „Willich, Bahnhof“. Dadurch sind die Schnellbus-Haltestellen auf diesem Streckenabschnitt vereinheitlicht worden.

Fahrplanwechsel 9. Juni: Neuer „Mini“ für SB19

Jetzt neu: Das 4-StundenTicket

Plakat vom 4-Stunden-Ticket vom VRR

Mit dem 4-StundenTicket können Sie zwischen 9 Uhr und 3 Uhr des Folgetages 4 Stunden lang in einem VRR-Tarifgebiet der Preisstufen A1 oder A2 fahren. Samstags, sonn-und feiertags gilt das Ticket ganztägig ab Entwertung 4 Stunden. Sie erhalten das Ticket für 4,20 Euro bei allen Busfahrern, in den KundenCentern sowie online über das HandyTicket.

Die Leistungen im Überblick:

  • Gilt für 4 Stunden ab Entwertung: Einmal abstempeln und bis zu vier Stunden kreuz und quer durch ein Tarifgebiet fahren
  • Keine Personenmitnahme
  • Gilt in allen Verbundverkehrsmittel: Bus, Straßenbahn, Stadtbahn, S-Bahn, RB und RE
  • Gilt nicht im 2-Waben-Tarif
  • Sperrzeit: Montag bis Freitag 3 bis 9 Uhr
    - Tickets, welche montags bis freitags zwischen 3 und 9 Uhr entwertet wurden, gelten erst ab 9 Uhr
    - Tickets, die sonntags bis donnerstags nach 23 Uhr entwertet werden, gelten längstens bis 3 Uhr des Folgetages

Verkehrserhebung im AVV gestartet

Mann füllt Papier-Fragebogen aus
© Pixabay

SchöneFerienTicket NRW

Jugendliche liegen im Kreis auf einer Wiese
© PantherMedia / Radka Linkova

Dieses Geschenk sollte nicht erst im Osternest liegen

Noch bevor der Osterhase die Nester füllt, können Eltern ihre kleineren oder größeren Kinder überraschen: Denn schon in der ersten Ferienwoche können Kinder und Jugendliche mit diesem Ticket in ganz NRW unterwegs sein. Und das zum Schnäppchenpreis. Da schlackert sogar der Osterhase mit den Ohren!

Ein Besuch im Zoo, ein Tag im Kletterpark oder im Museum - mit dem Nahverkehr ist der Ferienspaß schnell und bequem erreichbar.

  • Für Kinder und Jugendliche von 6 bis einschließlich 20 Jahren.
  • Gültig während der Osterferien vom 13. bis 28. April 2019.
  • Beliebig viele Fahrten mit Bus und Bahn in ganz NRW.
  • Es kostet gerade mal 31 Euro.
  • Gültig in allen Bussen sowie Nahverkehrszügen (S-Bahn, Regionalbahn und RegionalExpress) in der 2. Klasse.
  • Geschwister und Freunde unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.
  • Es ist nicht übertragbar.

Das "SchöneFerienTicket NRW" kann direkt im Bus gekauft werden.

Pressekontakt